PEKiP

Das Prager-Eltern-Kind-Programm, kurz PEKiP genannt, ist eine Entwicklungsbegleitung für Mütter oder Väter mit ihren Kindern während des ersten Lebensjahres. Es werden Spiel- und Bewegungsanregungen angeboten, die das Kind in seiner Entwicklung unterstützen und stärken sollen. Beim gemeinsamen Entdecken und Erkunden steht immer der Kontakt zwischen Eltern und Kind, später dann auch zunehmend der Kinder untereinander im Mittelpunkt.

Wichtig beim gemeinsamen Spiel ist es, dass die aktuellen Bedürfnisse des Kindes beachtet werden, das heißt , mit ihm zu spielen, wenn es in der aktiven Wachphase ist. Wenn das Kind müde ist, darf es schlafen, wenn es hungrig ist, darf es trinken, wenn es seine Ruhe haben möchte, lassen wir es in Ruhe.

Während des Kurses haben die Eltern die Möglichkeit, mit anderen Eltern Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen. Das Kind bekommt die Möglichkeit, andere Kinder zu erleben und erste soziale Kontakte im Beisein der Eltern und zu den anderen Eltern der Gruppe aufzubauen.

Die Eltern-Kind-Beziehung fördern
Der intensive Kontakt zwischen Eltern und Kind in einer harmonischen Atmosphäre wirkt sich positiv auf die gesamte Entwicklung des Kindes aus. PEKiP bietet die Möglichkeit, sich frei von sonstigen Verpflichtungen ungestört mit seinem Kind zu beschäftigen und schöne Stunden miteinander zu verbringen.

Das Kind in seiner Entwicklung unterstützen
PEKiP bietet den Raum, das Kind intensiv, zu beobachten und seine Entwicklung mit Bewegungs Spiel- und Sinnesanregungen zu begleiten und zu unterstützen.

Erfahrungsaustausch der Eltern untereinander fördern
In der PEKiP-Gruppe können sich die Eltern in entspannter Atmosphäre austauschen und Themen, die die Entwicklung und Gesundheit des Kindes betreffen, besprechen. In einer Gruppe von Gleichgesinnten erfahren sie, wie andere Eltern sich in ihrer neuen Rolle als Mutter bzw. Vater fühlen und ihre neue
Lebenssituation meistern. Es gibt hier kein ,,richtig,, oder ,,falsch,,.

Kontakte der Kinder untereinander unterstützen
Die Kinder genießen es, mit anderen Kindern zusammen zu sein und sie zu beobachten. Sie lernen von und miteinander, entdecken neue Dinge und haben Spaß miteinander.

PEKiP ein ganzheitlicher Ansatz für Eltern und Kind

Die PEKiP Gruppe besteht aus sechs bis acht Erwaschsenen und deren Kindern, die altersgemäß möglichst nahe beieinander liegen. Die Gruppe trifft sich ein Mal in der Woche für 90 Minuten. Ein ruhiges Ankommen sowie das An- und Ausziehen sind Bestandteil der Kurszeit. Die Gruppe bleibt möglichst über das gesamte erste Lebensjahr der Kinder zusammen und kann erweitert werden, bis die Kinder sicher und frei zu gehen beginnen.

Der Gruppenraum ist angenehm warm und mit Matten ausgelegt. Die Spielanregungen finden auf den Matten statt, während die Kinder nackt sind .

Diese Spiel- und Bewegungsanregungen entsprechen dem jeweiligen Entwicklungsstand des jeweiligen Kindes, welches es in seiner eigenen Aktiviät unterstütz und gestärkt werden soll. Diese Anregungen geschehen sowohl bei jedem einzelnen als auch in der Gruppe.

Kinder sind wie ein Buch, in dem wir lesen und in das wir schreiben sollten(P. Rosseger) Mehr